STARTSEITETEAM|VEREIN|NACHWUCHS|STADION|SPONSOREN|LINKLISTE|FANSHOP|GÄSTEBUCH|KONTAKT
zurück

Männer Thüringenliga

SG FC Wacker 14 Teistungen vs. ZFC Meuselwitz II
1 : 0

Aufstellung
Aufstellung
Baran, Konrad, Maulhardt, Schulze, Wolanski Maciej, Wolanski Marcin, Zekiqi (79.Ballueer), Wolanski Mariusz, Kleinschmidt, Hackethal (90.Eckert), Hartel (76.Ballüer)

Felter, Haubenreißer, Heinze, Schwarzer (62.Lochmann), Wegner, Bartsch, Zobelt, Strobl (58.May), Butowski, Starke, Pitschel (78.Oehler)
Auswechselbank
Auswechselbank
Ehrhardt, Jankowski, Eckert, Ballüer, Ballueer, Prokop

Geenen, Oehler, Lochmann, May
Torschützen
Torschützen
1:0 (69.) Wolanski Marcin


Zuschauer
k.A.
Schiedsrichter / Assistenten
k.A.



Bericht Jörg Wolf
Teistungen bestraft einen Fehler der U23

Unglücklich hat die U23 die Partie in der Verbandsliga bei der SG FC Wacker 14 Teistungen mit 0:1 verloren. Das goldene Tor der sonst ereignisarmen Partie erzielte Michal Marcin Wolanski in der 69. Minute nach einem Schnitzer von Keeper Sascha Felter. Insgesamt hatten die Schützlinge von David Kwiatkowski die 0:5-Schlappe der Vorwoche gegen Martinroda ganz ordentlich weggesteckt.

In einer Partie zweier Teams auf Augenhöhe vor rund 80 Zuschauern auf dem Teistunger Sportplatz Am Klosterholz war im ersten Durchgang erst mal Magerkost angesagt. Gerade einmal jeweils eine Torgelegenheit hatte jedes Team unter der Leitung von Schiedsrichter Christian Sinning aus Fulda. Zählbares sprang dabei freilich auf beiden Seiten nicht heraus. Auch in der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Kontrahenten weitestgehend. Vorwiegend im Mittelfeld spielte sich diese Partie ab. Es sah nach so einem typischen 0:0 aus. Und diese Punkteteilung wäre wohl das gerechteste Resultat in der Endabrechnung gewesen.
Wenn nicht diese 69. Minute gewesen wäre, als ZFC-Keeper Sascha Felter einen Rückpass zu lange im Spiel hielt, ehe er abgab. Der verspätete Versuch misslang – das Leder landete bei einem Teistunger, der reaktionsschnell auf den am 16-Meter-Raum unbedrängt lauernden Michal Marcin Wolanski, einem von insgesamt vier kickenden Brüdern in Teistunger Reihen – ablegte, der keine Mühe hatte, das Rund ins ungedeckte Eckige zu versenken. Sicher wurde der Gast jetzt aktiver und suchte sein Heil in der Offensive, um doch noch zum Ausgleich zu gelangen. Aber Vorstöße von Manuel Starke und anderen verpufften oder wurden Beute von Teistungens Keeper Norbert Baran.

„Klar ist man bei so einem Ausgang enttäuscht, weil wir den Punkt verdient hätten", sagte David Kwiatkowski nach der Partie. „aber unser Gegner nutzt einen Fehler von uns sehr konsequent und hat deshalb auch verdient gewonnen. Auch weil wir eigne Gelegenheiten wieder nicht genutzt haben."

Schon am kommenden Sonnabend geht die Jagd für die Meuselwitzer weiter: Im eigenen Stadion empfangen sie dann bereits 11 Uhr das Team aus Bad Langensalza.


Homepage ZFC Meuselwitz II


Meinungen zum Spiel